Bankengespräche richtig vorbereiten – Der Business Plan

Im ersten Teil unserer Serie „Bankengespräche richtig vorbereiten und führen“ haben wir umfassend dargestellt, wie man sich auf Gespräche mit Banken und Finanzierungsinstituten vorbereiten sollte und welche Unterlagen sinnvollerweise zu erstellen sind. Auf den zentralen und wichtigsten – und zugleich am meisten vernachlässigten – Bestandteil dieser Unterlagen möchte ich heute etwas eingehen – der Business Plan.

TTP Business Plan shutterstock_157666739

Unserer Erfahrung nach wird in vielen Unternehmen viel zu wenig Wert auf sauber ausgearbeitete, aussagekräftige, klare und konsistente Unterlagen gelegt. Dabei bietet gerade der Business Plan, begleitet von einer überzeugenden Präsentation, die Chance, die Professionalität der unternehmerischen Idee und des Managements darzustellen.

Ich habe nachstehend die wichtigsten Inhalte, die ein vollständiger Business Plan enthalten sollte, zusammengefasst. Sehen Sie es als eine Grundlage, die man je nach spezieller Situation und Dauer einer Geschäftsbeziehung, mit einzelnen Punkten erweitern, aber natürlich auch kürzen kann.

  • Executive Summary (Kernbotschaft und Kurzbeschreibung)
  • Unternehmen (inkl. wesentlicher Beteiligungen, Gesellschafter, Historie, Entwicklung)
  • Management (Werdegang, Branchenerfahrung, Management Highlights)
  • Qualität des Teams (Erfahrung, spezielles Knowhow)
  • Organigramm
  • Produkt oder Dienstleistung (USP nicht vergessen!)
  • Technologie
  • Markt
  • Wettbewerb
  • Zielgruppen
  • Kundennutzen
  • Marketing und Vertrieb
  • Geschäftsmodell
  • Proof of Concept und Referenzkunden
  • Roadmap
  • Finanzkennzahlen (ausgewählte und für die Branche aussagekräftig)
  • Finanzierung aktuell (Eigen- und Fremdmittel)
    Finanzierungsbedarf und gewünschte Struktur
  • Mittelverwendung

Sie meinen, dass das alles nach ziemlich viel Aufwand klingt? Stimmt! Aber einerseits sollten in einem gut gesteuerten Unternehmen die inhaltlichen Grundlagen für diese Punkte entweder vorhanden sein, oder falls nicht, eigentlich umgehend erarbeitet werden. Andererseits geht es um einen Finanzierungswunsch, den man umso leichter erreicht, je mehr man seinen Finanzierungspartner mit einer professionellen Vorbereitung und Dokumentation beeindruckt. Mit einer exzellent vorbereitenden Unterlage schafft man das sicher.

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben und ich hoffe, ich konnte Ihnen einige hilfreiche Informationen geben. Bis zum nächsten Mal. thomas.kolm@ttp-mbd.at